Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email

Bei Selbstoptimierung spiele ich nicht mit

PHILOSOPHISCHES COACHING

„Bei Selbstoptimierung spiele ich nicht mit“

Interview von Nora Schareika 10. August 2018

Neue Achtsamkeit, Sinnsuche, beschleunigte Arbeitswelt: Aus der Nachfrage nach Orientierung hat Gerhard Hofweber ein eigenes Geschäftsmodell entwickelt: Er gibt philosophische Seminare zur „Wahrheitssuche“.

WirtschaftsWoche: Herr Hofweber, Sie sind Philosoph und begleiten Menschen auf dem Weg zur Wahrheit, wie Sie sagen. In Ihre Seminare im Staatsbad Bad Brückenau kommen häufig Arbeitnehmer und Führungskräfte. Was sind typische Fragen?
Gerhard Hofweber: Grundsätzlich geht es immer um Entwicklung. Die Leute sind an einem Punkt angekommen, an dem sie feststellen: So geht es nicht mehr weiter, etwas muss sich ändern. Man weiß aber nicht, was. Ein typisches Beispiel ist, dass ein bestimmtes Arbeitsfeld langsam durch Digitalisierung überholt wird, Tätigkeiten ganzer Abteilungen komplett obsolet werden. Es gilt dann erst einmal zu erkennen, dass sie über kurz oder lang überflüssig sein werden – wenn sie sich nicht selbst transformieren. Eine Schlussfolgerung kann sein: Da das vernünftig-intuitive Denken nicht digitalisierbar ist, sollten die betroffenen Mitarbeiter stärker ihre kreativ-schöpferischen Fähigkeiten in ihrem Arbeitsumfeld einfließen lassen.

Ganzen Artikel lesen

Mehr Lesen?

Weitere Presse Artikel

Geist, das ist ewige Ordnung

Juni 2019 Augsburger Allgemeine – augsburger-allgemeine.de Der Philosoph Gerhard Hofweber beschreibt den Weg zu Wahrheit und Liebe in seinem Manifest – und erklärt die heutigen

Formen der Versöhnung

Januar 2018 Mainpost – mainpost.de Vor fast zwei Jahren, im Februar 2016, hat sich Gerhard Hofweber mit seiner Familie im Staatsbad Brückenau niedergelassen. Die “Philosophenvilla”

In die Tiefe denken und glücklich werden

inFranken.de vom 23.7.2017. Das Denken ist die am meisten unterschätzte Tätigkeit, sagt Philosoph Dr. Gerhard Hofweber aus Bad Brückenau. Beim Vortrag “Wer besser denkt, hat