Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email

Die Vernunft als Aktie

Augsburger Allgemeine – 21.02.2010

Es gibt Themen, denen die Wissenschaften nur bedingt nahe kommen. So auch die Probleme der Gesellschaft. Um diese besser zu verstehen oder verändern zu können, bietet die Philosophie wichtige Denkansätze. Dr. Gerhard Hofweber vermittelte sie locker und verständlich in einem Vortrag über die Philosophie des Geldes.

Mit einem Augenzwinkern und der These, dass Philosophie auch ein Spannungsfeld zwischen Tiefsinn und Unsinn sein kann, führte Dr. Hofweber das gebannte Publikum in die Materie ein. Die erste Theorie des Geldes findet sich in der Antike bei Aristoteles, erklärte Hofweber. Das Geld sei dort als neutraler Maßstab gedacht gewesen, der es erlaubt, den Austausch der Waren zu verallgemeinern und aufzuschieben.

Gesamten Artikel online lesen (mit Abonnement der AA)

Mehr Lesen?

Weitere Presse Artikel

Geist, das ist ewige Ordnung

Juni 2019 Augsburger Allgemeine – augsburger-allgemeine.de Der Philosoph Gerhard Hofweber beschreibt den Weg zu Wahrheit und Liebe in seinem Manifest – und erklärt die heutigen

Bei Selbstoptimierung spiele ich nicht mit

PHILOSOPHISCHES COACHING „Bei Selbstoptimierung spiele ich nicht mit“ Interview von Nora Schareika 10. August 2018 Neue Achtsamkeit, Sinnsuche, beschleunigte Arbeitswelt: Aus der Nachfrage nach Orientierung

Formen der Versöhnung

Januar 2018 Mainpost – mainpost.de Vor fast zwei Jahren, im Februar 2016, hat sich Gerhard Hofweber mit seiner Familie im Staatsbad Brückenau niedergelassen. Die „Philosophenvilla“