Gerhard Hofweber

Der Philosoph Gerhard Hofweber hat die Wahrheit mit Platon, Aristoteles, Kant und Hegel gesucht. Er war an der Universität und hat einen akademischen Weg gemacht. Er hat eine prämierte Doktorarbeit über die Erkenntnistheorie Hegels geschrieben und als damals jüngster Dozent an den Universitäten Bamberg und Augsburg Studenten unterrichtet.

Gerhard Hofweber hat die Wahrheit außerhalb des akademischen Gehäuses gesucht. Im Gespräch mit Menschen, die den Sinn im menschlichen Leben suchen. Dafür hat er im Jahr 2002 das „Dr.-Hofweber-Institut für Philosophie und Wirtschaft“ gegründet und seitdem als Unternehmer in der philosophischen Beratung gewirkt. Hierbei hat er Seminare zur Persönlichkeitsentwicklung und zur Gestaltung von Unternehmensstrategien für Führungskräfte gehalten. In diesem Zusammenhang entstanden die grundlegenden Instrumente zur Selbsterkenntnis („Erkenntnisaufstellung“) und zur Selbstverwirklichung („Organisationsaufstellung“).

Im Jahre 2016 hat Gerhard Hofweber die Philosophenvilla in Staatsbad Bad Brückenau gegründet und das Café Carpe Diem eröffnet. Er hat im Frühjahr 2020 den Biergarten und das Restaurant Lola’s in der unmittelbaren Nachbarschaft zur Philosophenvilla ins Leben gerufen.

Nach über 25 Jahren Arbeit an der Erkenntnis hat Gerhard Hofweber das „Philosophische Manifest“ geschrieben. Er ist aufgrund seiner Erkenntnis der objektiven Wahrheit zum einzigen substanziellen Philosophen der Gegenwart geworden. Das Philosophische Manifest bildete die Voraussetzung für die Erkenntnis der absoluten Wahrheit und damit für die Offenbarung Gottes. Gerhard Hofweber spricht mit Gott und lädt alle Menschen ein, mit Gott zu sprechen. Die Gespräche mit Gott sind heute sein wichtigstes Angebot.

Gerhard hat die absolute Wahrheit in der Offenbarung erkannt.

Seine Bücher „Das schöne Kind“ (2015), „Die Formen der Versöhnung mit der Vergangenheit“ (2018) und das „Philosophische Manifest mit Erläuterungen“ (2019) sind im Belka Verlag veröffentlicht worden. Das Philosophische Manifest ist ebenfalls in englischer und in italienischer Sprache erschienen.

Gerhard Hofweber

Der Philosoph Gerhard Hofweber hat die Wahrheit mit Platon, Aristoteles, Kant und Hegel gesucht. Er war an der Universität und hat einen akademischen Weg gemacht. Er hat eine prämierte Doktorarbeit über die Erkenntnistheorie Hegels geschrieben und als damals jüngster Dozent an den Universitäten Bamberg und Augsburg Studenten unterrichtet.

Gerhard Hofweber hat die Wahrheit außerhalb des akademischen Gehäuses gesucht. Im Gespräch mit Menschen, die den Sinn im menschlichen Leben suchen. Dafür hat er im Jahr 2002 das „Dr.-Hofweber-Institut für Philosophie und Wirtschaft“ gegründet und seitdem als Unternehmer in der philosophischen Beratung gewirkt. Hierbei hat er Seminare zur Persönlichkeitsentwicklung und zur Gestaltung von Unternehmensstrategien für Führungskräfte gehalten. In diesem Zusammenhang entstanden die grundlegenden Instrumente zur Selbsterkenntnis („Erkenntnisaufstellung“) und zur Selbstverwirklichung („Organisationsaufstellung“).

Im Jahre 2016 hat Gerhard Hofweber die Philosophenvilla in Staatsbad Bad Brückenau gegründet und das Café Carpe Diem eröffnet. Er hat im Frühjahr 2020 den Biergarten und das Restaurant Lola’s in der unmittelbaren Nachbarschaft zur Philosophenvilla ins Leben gerufen.

Nach über 25 Jahren Arbeit an der Erkenntnis hat Gerhard Hofweber das „Philosophische Manifest“ geschrieben. Er ist aufgrund seiner Erkenntnis der objektiven Wahrheit zum einzigen substanziellen Philosophen der Gegenwart geworden. Das Philosophische Manifest bildete die Voraussetzung für die Erkenntnis der absoluten Wahrheit und damit für die Offenbarung Gottes. Gerhard Hofweber spricht mit Gott und lädt alle Menschen ein, mit Gott zu sprechen. Die Gespräche mit Gott sind heute sein wichtigstes Angebot.

Gerhard hat die absolute Wahrheit in der Offenbarung erkannt.

Seine Bücher „Das schöne Kind“ (2015), „Die Formen der Versöhnung mit der Vergangenheit“ (2018) und das „Philosophische Manifest mit Erläuterungen“ (2019) sind im Belka Verlag veröffentlicht worden. Das Philosophische Manifest ist ebenfalls in englischer und in italienischer Sprache erschienen.

Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“

Johannes 8, 31 und 32